80 beiträge – 80 entries for Movie-Night

Wir bekamen bis diese Woche ca. 80 Beiträge von ca. 50 Künstler_innen eingereicht! Aus Chile, Slowakei, Frankreich, Italien, Rumänien, USA, Kanada, Russland, Singapur, Japan, Belgien, Deutschland … und etlichen Ländern mehr. Die meisten Einsendungen erreichten uns digital. Wir bedanken uns an dieser Stelle für alle Einreichungen! Da es unerwartet viele Beiträge sind, brauchen wir noch etwas Zeit um uns alles anzuschauen! Bitte gebt uns noch ein paar Tage.

Until this week we recieved about 80 contributions from around 50 artists! From Chile, Slowakia, France, Italy, Romania, USA, Canada, Russia, Singapore, Japan, Belgium, Germany … and many Countries more. Most of them reached us on digital paths. We thank for all constributions! And would like to ask you for some more days of patience, that we can watch all of them properly.

Advertisements

mindmap zu nichts / on nothing

Mit freundlicher Unterstützung des Instituts für Kunst- und Musikwissenschaften der TU Dresden findet ein freiwilliger Kurs für Studierende der Kunstpädagogik statt, der das ganze Projekt ’nichts-in-Pieschen‘ begleitet. Gerade ein abstraktes Projekt das sich teilweise im öffentlichen Raum positioniert, verdient die Beteiligung und Unterstützung von angehenden Kunstvermittler_innen.

 The Institute for Aesthetics and Musicology of the University of Dresden supports the project ’nichts-in-Pieschen‘ through a volountary seminar for students of art-education. Especially a project, being so abstract and partially taking place in public space, is worth a participation of  prospective mediators between art and public.
Im allerersten Teil des Seminars am 27.4. 2012 haben wir eine gemeinsame Mindmap zu ’nichts‘ gezeichnet. Mit viel Spass und Elan. Die Ergänzung dazu ist ’nichts-in-Pieschen.

In the very first seminar we draw a mind-map on nothing. With some fun and energy. In addition we produced a version for ’nothing-in-Pieschen‘.

nichts in der physik / nothing in physics

Ich hatte ein Aufenthaltsstipendium am Center for Quantum Technologies in Singapur – kurz vor Beginn des nichts-Projektes. Neben meinem eigentlichen Projekt dort, ergab sich aus Gesprächen, dass auch etliche Wissenschaftler vor Ort sich bereits mit dem ’nichts‘ beschäftigt hatten. Einer von ihnen ist John Baez, mathematischer Physiker – Gastwissenschaftler aus dem USA. Auf meine Bitte hin, hielt er eine kleine Vorlesung über nichts:

Right before the beginning of the nothing-project, I was Artist-in-Residence at the Center for Quantum Technologies in Singapore. Apart for my original project there, I found out, that some of the scientists have thought about ’nothing‘ before. One of them is John Baez, mathematical physicist and Scientist-in-Residence. He gave this small lecture on nothing – when I asked him (above).

Aufruf zu nichts / Open call for nothing

Im fünften Jahr der Aktivitäten von geh8 Kunstraum und Ateliers e.V. in Dresden und dem 100.Geburtstag von John Cage legen wir eine kleine Serie von Veranstaltungen auf, die wir dem nichts im Allgemeinen und im Besonderen widmen.
Darunter ist die internationale Ausstellung NIEMANDSLAND: All Dies und Nichts vom 15.6.-8.7.2012 und die zweiteilige Serie nichts – in Pieschen. Der erste Teil wird am 19. Mai mit einer performativen Lesung der Cageschen‘ lecture on nothing starten – darauf folgend als Hauptteil ein Screening von Video-Beiträgen zu nichts. Der zweite Teil findet in Form eines wandernden Symposiums während der NIEMANDSLAND-Ausstellung vom 22.-24. Juni im Stadtgebiet Pieschen statt. Weitere Infos folgen.

Für den nichts-Filmabend am 19. Mai starten wir ab sofort den offenen Aufruf kontextbezogene Beiträge bis 6. Mai einzusenden. Es gibt keine Beschränkung, außer, dass sie in einem gängigen DVD-Player mit P.A. abspielbar sein müssen und sinnvollerweise eher kürzer sein sollten, da wir auf eine spannende Auswahl hoffen und möglichst viele Filme zeigen möchten – natürlich ist aber die Auseinandersetzung mit nichts DAS Auswahlkriterium.

Jedes intelligente, interessante, innovative nichts ist gern gesehen oder gehört – in jeder Verortung, mit offenem Bezug. Wir möchten uns mit nichts weiter beschäftigen, vernetzen, Botschafter gewinnen – um aus unserer Situation und unsrem Potential zukünftig nichts machen zu können. Wir hoffen auf rege Beteiligung und könnten uns gut vorstellen, die entstandenen Ergebnisse später auf die Reise zu schicken und damit auch an andere interessierte Initiativen nichts zu vermitteln. Wir sind sehr gespannt, was wir zu sehen bekommen werden und hoffen damit sowohl frühere, gegenwärtige – möglicherweise auch zukünftige Kooperationspartner zu erreichen und zu gewinnen – ganz gleich, wer uns bereits kennt oder auch nicht – jede/r ist willkommen einen Beitrag zu schicken!

Vorschläge, Videos, Konzepte bitte
bis 6.5.2012 (Einsendeschluss) an unsere Postadresse:

geh8 kunstraum und ateliers e.V.
Gehestr. 8
01127 Dresden-Pieschen

Vimeo-links sind auch möglich, ebenso der Download von externen Servern – bitte KEINE Videos per Mail senden!

Fragen und sachdienliche Hinweise gern an mail(ät)geh8.de richten – Betreff: „nichts.“

———————————————

in English
———————————————
In the fifth year of the activities of geh8 art space and studio e.V. in Dresden and the 100th anniversary of John Cage, we put on a small series of events that we devote to nothing in general and in particular.

Among them is the international exhibition NIEMANDSLAND: All Dies und Nichts (NO MAN’S LAND: All This and Nothing) from June 15th – July 8th, 2012 and the two-part series nothing – in Pieschen. The first part is on May 19th with a performative reading of Cage’s lecture on nothing – afterwards a screening of a video reagrding nothing content. The second part takes the form of a traveling symposium during the NIEMANDSLAND exhibition from June 22nd – 24th taking place in the city of Pieschen. More information will follow.

For nothing – Movie Night on May 19th we now open the call for contextual contributions to be sent until May 6th. There is no limit, except that videos must be formatted to play on a standard consumer DVD player with a P.A. and should be relatively short in length, as we look forward to an exciting variety and want to show as many films as possible – but the selection criteria is of course dealing with the concept of nothing.

Every intelligent, interesting and innovative work like nothing seen or heard – in any localization, is open for reference. We would deal with nothing more to receive a networking ambassador – to get out of a stuation and potential furture of doing nothing. We hope you will consider participating and could also convey this call to others interested in nothing initiatives. We are very excited to receive your entries – no matter who knows us already or not – anyone is welcome to contribute to send!

Suggestions, videos, please send until
May 6th, 2012 (deadline) to our postal address:

geh8 art space and studios e.V.
Gehestr. 8
01127 Dresden Pieschen
Germany

Vimeo-links are also possible, as the download from external servers – please DO NOT send videos by email!

Questions and other pertinent information addressed to mailremovethis@geh8andthis.de at the attention subject heading: „Nothing.“